Globus.ch

Das Onlinegeschäft von Globus ist in den letzten 5 Jahren im Schnitt um 90% pro Jahr gewachsen. Durch das attraktive und hochwertige Produktangebot war der Globus Onlineshop immer stärker von Betrugsversuchen betroffen. Darum hat sich Globus wir auf die Suche nach einer Lösung für die Betrugsprävention gemacht. Da Globus und CRIF bereits seit vielen Jahren im Bereich der Bonitätsprüfung erfolgreich zusammenarbeiten, haben wir unter anderem auch die Betrugspräventions-Lösungen und Services der CRIF AG evaluiert. CRIF hat uns überzeugt, weil Sie uns nicht nur eine ausgezeichnete, technische Lösung anbieten konnten, sondern auch gleich ein komplettes Experten-Team gestellt haben, das für Globus die Betrugserkennung übernimmt.

Bei Globus haben wir besondere Kunden mit besonderen Ansprüchen. Darum möchten wir die Betrugsprävention nicht ausschliesslich einem Algorithmus überlassen und wir haben uns für eine Kombination von Mensch und Maschine entschieden. Da CRIF uns ein eingespieltes Experten-Team für die Betrugserkennung anbieten konnte, haben wir uns entschieden, diese Kompetenz auszulagern. So können wir uns bei Globus voll auf die Kunden ohne Betrugsabsichten konzentrieren.

Wir wurden während dem ganzen Projekt sehr kundennah und professionell begleitet und das CRIF-Team hat während des ganzen Projektes unsere Bedürfnisse, Erwartungen und Anforderungen sehr kundenorientiert aufgenommen und sehr rasch und kompetent umgesetzt.
Auch im operativen Betrieb sind wir sehr zufrieden mit der Leistung und dem Austausch mit den CRIF-Fraud-Experten. Seit dem Start konnten wir pro Monat mehrere Zehntausend CHF an potentiellen Betrug verhindern, ohne Verlust der Konversionsrate. Ausserdem konnten wir unseren internen Aufwand für Betrugspräventionsmassnahmen massiv reduzieren. Die Kosten für die FPO-Lösung von CRIF sind im Vergleich dazu sehr überschaubar.
Ich kann jedem Händler, welcher Herausforderungen im Betrugsbereich hat, die Zusammenarbeit mit CRIF sehr empfehlen.»
 
Tobias Felbecker, Leiter E-Commerce, globus.ch

  • Brack.png

    BRACK.CH

    "Eines der wichtigen Differenzierungsmerkmale der Competec Gruppe (brack.ch) ist die Bestellmöglichkeit auf Rechnung. Damit bieten wir unseren Kunden im IT- und UE-Onlineumfeld einen komfortablen und nahezu einzigartigen Service. Dabei vertrauen wir bei der Bonitätsprüfung neben eines internen Kreditlimitensystems auf die Informationen von CRIF."

  • discountlens.png

    Discountlens

    Die Zielsetzung, Anbieten von "Zahlung auf offene Rechnung" in Kombination mit einer automatisierten  Bonitätsprüfung für alle Länder, wurde dank Einbindung der Informationsplattform von CRIF erreicht.


    discountlens.ch

  • LaRedoute.png

    La Redoute

    "Das Ziel des Webshops www.laredoute.ch ist, unseren Kunden das bestmögliche Shoppingerlebnis zu bieten. Deshalb ist die Zahlungsoption „Lieferung auf Rechnung“ grundlegende Voraussetzung. Daraus resultiert, dass wir mit Hilfe der Lösungen von CRIF die potentiellen Schlechtzahler identifizieren und so die Anzahl Nichtzahler auf ein Minimum reduzieren können.  Unsere Herausforderungen dabei sind insbesondere die optimalen Verhältnisse zwischen Ausfallwahrscheinlichkeit und Umsatz zu eruieren und die Qualität des Scorings sowie der Identifikation des Kunden zu gewährleisten, um so den höchsten Umsatz zu erreichen."

  • Linsenmax_v002.png

    Linsenmax

    "Will man im Schweizer E-Commerce erfolgreich sein, führt kein Weg an der Bestellmöglichkeit auf Rechnung vorbei. Das haben wir bei Linsenmax schon sehr früh erkannt. Doch erst mit der Einführung einer Bonitätsprüfung durch die Informationsplattform von CRIF, konnten wir diese Zahlungsart auch wirtschaftlich anbieten. Dank der Schnittstelle unser Shoplösung von MySign zu CRIF erfolgt die Bonitätsprüfung automatisiert im Checkoutprozess, was den Betreuungsaufwand minimiert. Die Informationen, die CRIF liefert, sind sehr zuverlässig und reduzieren die Debitorenausfälle auf ein absolutes Minimum, denn aktuell liegen unsere Ausfälle im Promille-Bereich."