Firmenwachstum bei Kurier- und Sicherheitsdiensten

Die CRIF AG hat untersucht, wie viele Firmen im Januar neu gegründet oder gelöscht wurden. Gegenüber dem Vorjahr wurden 0.4% mehr Firmen gegründet. Ein negatives Wachstum weisen die Kantone Tessin (-114) und Glarus (-9) auf: dort wurden mehr Firmen gelöscht als gegründet.

Insgesamt gab es schweizweit 6.3% weniger Löschungen als im Januar 2020, dies ist auf die COVID-19 Stützungsmassnahmen zurückzuführen.
Einige Branchen verzeichneten ein grosses Wachstum. So legten Firmen im Sicherheitsdienst um 144% und Post- und Kurierdienste um 140% zu. Erstaunlicherweise gab es 50% mehr Gründungen bei den Beherbergungen (Hotels).

Stark zurückgegangen sind die Firmengründungen bei der Reisebranche (-50%), bei der Erbringung von Dienstleistungen im Sport, Unterhaltung und Erholung (-20.7%) sowie der Erbringung von persönlichen Dienstleistungen (-19.7%). Unter diesen Bereich fallen unter anderem Coiffeur Salons und Kosmetikstudios.

Zur Erhebung
Berücksichtigt wurden sämtliche Firmen, welche im Zeitraum vom 1. Januar 2021 bis am 31. Januar 2021 neu ins Handelsregister eingetragen wurden sowie alle Firmen, welche in dieser Zeit im Handelsregister gelöscht wurden. Eine Firmenlöschung erfolgt zum Beispiel bei der Auflösung von Amtes wegen, bei der Einstellung des Konkursverfahrens, bei Ende der Liquiditätsfrist, bei Fusionen oder bei Firmenaufgaben infolge fehlender Nachfolgeregelung.

Die vollständige Analyse kann unter presse.ch@crif.com angefordert werden.